Ist die Teilnahme am Firmenlauf steuerlich absetzbar?

Der Firmenlauf als Teamevent und Gesundheitsförderung: Wir erklären Ihnen welche Kosten bei einem Firmenlauf anfallen und unter welchen Umständen Sie diese steuerlich geltend machen können

Firmenlaufteilnahmen sind unter bestimmten Bedingungen steuerlich begünstigt

Firmenlaufteilnahmen sind unter bestimmten Bedingungen steuerlich begünstigt

 
Firmenläufe erfreuen sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Auch in Deutschland nehmen bereits viele Unternehmen mit ihren Mitarbeitern an Firmenläufen teil - als Teamevent oder Teil der Gesundheitsförderung.

Doch was kostet eine Firmenlaufteilnahme eigentlich und welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber die Betriebsausgaben eines Firmenlaufs steuerlich geltend zu machen? In unserem Themenwelten-Beitrag haben wir alles Wichtige über Kosten, steuerliche Absetzbarkeit einer Firmenlaufteilnahme und Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung zusammengefasst. Zudem geben wir Ihnen Tipps an die Hand welche Vorteile eine Firmenlaufteilnahme für Ihr Unternehmen haben kann und warum Firmenlaufshirts eine gute Wahl sind.

So können Sie mit Ihrem Firmenlauf-Team gut informiert und ausgestattet an den Start gehen.

1. Deutschland ist das Firmenlaufland Nummer 1

Die Laufbegeisterung der Deutschen ist seit Jahren ungebrochen. Diese Begeisterung haben sich Firmenlauf-Veranstaltungen zunutze gemacht und die Laufbereitschaft gleich in den betrieblichen Kontext gebracht. Mit gewaltiger Resonanz finden in der gesamten Republik von April bis Oktober zahlreiche Firmenlauf-Events statt. Darunter fällt auch die B2Run Corporate Challenge, eine Laufserie mit über 17 Events. Firmenläufe gibt es dabei in den unterschiedlichsten Ausprägungen, vom Staffellauf, Kostümlauf bis hin zur normalen Laufveranstaltung. Die teilnehmenden Teams gehen dabei meist mit individuell designten Firmenlaufshirts an den Start. So erlebt man den Firmenlauf als betriebliches Teamevent, welches die Mitarbeiter näher zusammenschweißt. Doch eine Teilnahme am Firmenlauf kann weiter Vorteile für Mitarbeiter und Arbeitgeber mit sich bringen. Worin die Vorteile einer Firmenlaufteilnahme im Detail liegen, darauf gehen wir im nächsten Absatz ein.

2. Worin liegen die Vorteile einer Firmenlaufteilnahme?

Eine gemeinsame Firmenlaufteilnahme vereint wesentliche Aspekte einer gesunden Unternehmenskultur: Zusammenhalt, ein ausgeprägter Teamgedanke, Motivation und Spaß an der Sache. Diese Attribute werden durch das Format sowie die tolle Atmosphäre eines Firmenlaufs besonders gefördert. Hier stehen Spaß und das gemeinsame Miteinander im Vordergrund, auf die schnellste Zeit kommt es nicht unbedingt an. Vielmehr wird eine Firmenlaufteilnahme auch als Maßnahme zur Gesundheitsförderung gesehen, die sich positiv für Arbeitgeber und Arbeitnehmer auszahlen kann. Die nachfolgende Tabelle fasst die wesentlichen Vorteile einer Firmenlaufteilnahme nochmals zusammen:

Vorteile einer Firmenlaufteilnahme für den Arbeitnehmer

Vorteile einer Firmenlaufteilnahme für den Arbeitnehmer

Vorteile einer Firmenlaufteilnahme für den Arbeitgeber

Vorteile einer Firmenlaufteilnahme für den Arbeitgeber

3. Welche Kosten fallen bei einer Firmenlaufteilnahme an?

Wer als Firma bei einem Firmenlauf an den Start gehen möchte, sollte gut vorbereitet sein. Wohingegen sich Ihre teilnehmenden Mitarbeiter mit einem moderaten Lauftraining auf den Firmenlauf vorbereiten können, sollten Sie über das Organisatorische Bescheid wissen. Hierzu zählen sowohl der genaue Ablauf eines Firmenlaufs als auch anfallende Kosten im Blick zu haben. Die wichtigsten Betriebsausgaben eines Firmenlaufs haben wir einmal für Sie zusammengefasst:

 

  1. Startgeld: Um bei einem Firmenlauf als Firma an den Start gehen zu dürfen, muss zunächst ein Startgeld an den Veranstalter gezahlt werden. Die Kosten für einen Platz betragen in der Regel zwischen 10 € und 30 € pro Teilnehmer. Manche Veranstalter staffeln ihre Preise je nach Zeitpunkt der Buchung und Art der Veranstaltung (Laufen, Walker, Nordic Walker). Für größere Teams werden oftmals auch Pakete zu Sonderkonditionen angeboten. Entsprechende Preise und Pakete finden Sie auf der Internetseite Ihres gewünschten Firmenlaufs.
     
  2. Firmenlaufshirt: Was wäre eine Firmenlaufteilnahme ohne gemeinsames Firmenlaufshirt? Als Teamevent macht die Teilnahme im gemeinsamen Outfit im Look und Feel Ihres Unternehmens doppelt Spaß. Je nach Stückzahl und Art der Veredelung sollten Sie mit Kosten zwischen 10 € und 20 € pro Shirt rechnen. Kalkulieren Sie bei Ihren Firmenlaufshirts jedoch eine ausreichende Bestellzeit von ca. 6 - 8 Wochen ein.
     
  3. Verpflegung: Bei einem sportlichen Ereignis, wie einem Firmenlauf, sollte eine ausreichende Verpflegung nicht zu kurz kommen. Besonders in den Sommermonaten sollten Ihre teilnehmenden Mitarbeiter auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Vor dem Lauf empfiehlt sich zudem leichte und energiereiche Kost. Während des Laufs haben die meisten Veranstalter Versorgungsstationen (Wasser / Tee / Schorlen) eingerichtet. Für eine Erfrischung und das leibliche Wohl nach dem Lauf können Verzehrbons oder sogar ein eigenes Team-Catering organisiert werden. Hier unterscheiden sich die Kosten von Veranstalter zu Veranstalter, pauschal können Sie in etwa mit 25 € pro Person rechnen.
     
  4. Teamzelt: Viele Firmenlaufveranstalter vermieten kleine bis große Teamzelte als Sammel- und Treffpunkt für teilnehmende Teams. So finden Ihre Mitarbeiter nicht nur einen Ort zum Entspannen und Beisammensein, sondern Sie als Unternehmen profitieren von besserer Sichtbarkeit vor Ort. Je nach Größe, Ausstattung und Leistung sollte bei der Buchung eines Zeltes mit Kosten zwischen 800 € - 4.000 € gerechnet werden. Für kleinere Teams bieten sich auch reservierte Bierzeltgarnituren innerhalb eines öffentlichen Bereichs an, da hier die Kosten deutlich geringer ausfallen als für ein eigenes Teamzelt.
     
  5. Transport: Planen Sie bei Ihrer Firmenlaufteilnahme auch Kosten für Anreise und Transport mit ein. Je nach Größe Ihres Unternehmens und auch Entfernung zum Firmenlauf kann dabei eine individuelle oder auch gemeinsame Anreise (Bus, öffentliche Verkehrsmittel) vorteilhaft sein. Auch der Rücktransport Ihrer Mitarbeiter sollten Sie im Vorfeld regeln.
     
  6. After-Run Programm: Das gemeinsame Beisammensein nach einem Lauf ist fester Bestandteil eines jeden Events. Hier werden Fotos gemacht, Sieger geehrt und auch das ein oder andere Kaltgetränk getrunken. Vielleicht nutzen Sie das Event sogar für eine kleine After-Run Party mit Ihrem Team, denn meistens ist die Stimmung nach einem Lauf besonders gut. Das entsprechende Programm sollten Sie im besten Fall frühzeitig mit Ihren Firmenläufern abstimmen und kommunizieren. Auch sollte die Frage geklärt sein, welche Kostenpunkte nach dem Lauf von Ihnen als Arbeitgeber übernommen werden. Lassen Sie sich hierfür als Arbeitgeber auch entsprechende Belege über die Höhe und Ausgaben als Nachweis vorlegen.
     

Es gibt also einige Kostenpunkte, die bei einem Firmenlauf anfallen und im Vorfeld eingeplant werden sollten. Über die genaue Höhe der externen Kosten informiert Sie auch Ihr jeweiliger Firmenlaufveranstalter. Zudem müssen nicht alle Kosten von Ihnen als Arbeitgeber getragen werden, denn auch Ihre Mitarbeiter können sich an den Kosten beteiligen. Stimmen Sie dies im Vorfeld der Anmeldung jedoch intern ab und definieren Sie genau, welche Kosten Sie als Arbeitgeber tragen. Unter bestimmten Umständen und in einer gewissen Höhe ist eine Teilnahme am Firmenlauf auch steuerlich absetzbar. Im nachfolgenden Absatz informieren wir Sie, unter welchen Umständen Sie eine Firmenlaufteilnahme steuerlich geltend machen können.

4. Firmenlaufteilnahme steuerlich geltend machen - Voraussetzungen und Bezugsfreigrenzen

Vom Startgeld über das Firmenlaufshirt bis hin zum After-Run Programm. Tragen Sie als Arbeitgeber diese Kosten voll oder zum Teil, so können Sie diese als Betriebsausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend machen. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

 

  1. Sachbezugsfreigrenze - Die 44 € Grenze
    Die Sachbezugsfreigrenze regelt, dass zusätzliche Zuwendungen des Arbeitgebers in Form von Sachbezügen bis zu einer Freigrenze von maximal 44,00 € brutto pro Monat je Mitarbeiter steuer- und sozialabgabenfrei sind. Darunter können auch die Kosten für eine Firmenlaufteilnahme fallen. Der Arbeitgeber kann diese Aufwendungen zusätzlich als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen. Wichtig: Es ist darauf zu achten, dass die Sachzuwendungen pro Monat die Freigrenze von 44,00 € brutto nicht überschreiten. Bereits ab einer Überschreitung von nur einem Cent ist die Steuerfreiheit erloschen und es müssen Steuern sowie Sozialabgaben gezahlt werden.
     
  2. Firmenlauf als Betriebsveranstaltung - Die 110 € Grenze
    Sofern alle Mitarbeiter - oder bei größeren Unternehmen mindestens eine ganze Abteilung - zu einem Firmenlauf eingeladen werden, können Sie die Kosten als Betriebsveranstaltung steuerlich geltend machen. Der Vorteil dabei ist, dass bei einer Betriebsveranstaltung die Kosten bis zu 110,00 € brutto je Mitarbeiter steuer- und sozialabgabefrei sind. Auch hier kann der Arbeitgeber die Aufwendungen als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.

 

Überschreitung der Freigrenzen: Bei Überschreitung der Freigrenzen oder der Anzahl der Betriebsveranstaltungen gibt es für den Arbeitgeber die Möglichkeit eine Pauschalversteuerung der steuerpflichtigen Leistungen zu erbringen. Dabei ist eine pauschale Lohnsteuer von 25 % (zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer) an das Finanzamt zu entrichten. Die Pauschalversteuerung führt gleichzeitig zu einer Sozialabgabefreiheit für den Arbeitnehmer.
 

Unter Berücksichtigung der Freigrenzen ist eine Teilnahme am Firmenlauf folglich durch das Finanzamz begünstigt. Um die erbrachten Aufwendungen bei Ihrer Steuererklärung geltend machen zu können, sind eine genaue Aufstellung über die Höhe der Kosten sowie Belege beizufügen. Für detaillierte Auskünfte und eine exakte Berechnung konsultieren Sie jedoch nochmals Ihren Steuerberater oder Ihre Controlling-Abteilung. Generell zeigt sich der Fiskus bei der Gesundheitsförderung von Mitarbeitern sehr großzügig. Neben den Freigrenzen für Sachbezüge und Betriebsveranstaltungen gibt es für Unternehmen einen jährlichen Freibetrag für Maßnahmen der Gesundheitsförderung. Diese zusätzliche Möglichkeit der Gesundheitsförderung erklären wir Ihnen im folgenden Absatz.

5. Betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung - Möglichkeiten für den Arbeitgeber

Die Bundesregierung räumt Unternehmen für betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter einen jährlichen Freibetrag in Höhe von 500 € je Mitarbeiter ein (§ 3 Nr. 34 EstG). Ziel ist es Unternehmen dazu zu motivieren mehr in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu investieren. SOmit können Maßnahmen zur Bewegungsförderung, Ernährungsberatung, Stressbewältigung und Suchtprävention laut § 3 Nr. 34 EstG steuerfrei für Mitarbeiter übernommen oder bis zu einer gewissen Höhe bezuschusst werden.

Auch die Ausstattung einer firmeninternen Sportgruppe, zum Beispiel mit individualisierten Laufshirts, ist nach § 3 Nr. 34 EstG steuerfrei, wenn eine regelmäßige gesundheitssportliche Aktivität im Vordergrund steht. Dies gilt jedoch nicht für einzelne Sportarten oder einmalige Veranstaltungen, wie etwa eine Firmenlauf-Teilnahme.

Weitere Maßnahmen, die unter die gesetzliche Möglichkeit fallen, können aus dem Präventionsleitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen entnommen werden. In jedem Fall haben Sie als Arbeitgeber via § 3 Nr. 34 EstG vielfältige Möglichkeiten den Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen etwas sportlicher und gesünder zu gestalten.

6. Startklar - Ihre Firmenlaufteilnahme mit KONABLE

Gemeinsam mit dem Firmenlauf-Team an den Start gehen

Gemeinsam mit dem Firmenlauf-Team an den Start gehen

Die neue Firmenlaufsaison steht bereits vor der Tür - sind Sie bereit für Ihre Teilnahme? Eine Firmenlaufteilnahme bietet nicht nur zahlreiche Vorteile für Mitarbeiter und Arbeitgeber, sondern kann zusätzlich über Freigrenzen steuerlich vorteilhaft geltend gemacht werden. So lohnt es sich gleich doppelt mit Ihrem Firmenlauf-Team an den Start zu gehen. Jetzt heißt es nur noch “Anmelden”, “Firmenlaufshirts bestellen” und gemeinsam mit Ihrem Team am Firmenlauf teilnehmen.

Noch Fragen? KONABLE steht Ihnen als Ansprechpartner für Fragen rund um Firmenläufe und Firmenlaufteilnahmen jederzeit gerne zur Verfügung. Klicken Sie sich auch durch unsere Themenwelten-Beiträge in der Rubrik “Firmenlauf”. Hier finden Sie viele Artikel rund um das Thema Firmenläufe mit hilfreichen Beiträgen, wie “Alles rund um Firmenläufe” oder “Ideen für Firmenlaufshirts”.

Wir wünschen Ihnen bereits jetzt viel Erfolg und Spaß bei der Planung Ihrer Firmenlaufteilnahme.

André Deilen

André Deilen

Head of Marketing Communications

Marketing-Stratege, Kommunikationsexperte & Sport-Enthusiast - verantwortet bei KONABLE den Online-Auftritt, verfasst Newstexte und steuert die Programmierung der Website.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie doch einfach an a.deilen@konable.com

Das könnte Sie auch interessieren:

SHIRTS FÜR FIRMENLÄUFER

Runter vom Bürostuhl! Sie starten beim Firmenlauf & benötigen noch Firmenlaufshirts? - hier entlang »

IDEEN FÜR FIRMENLAUFSHIRTS

Läuft bei uns! Firmenlaufshirts mit den besten Sprüchen und kreativen Designs - mehr »

LAUFSHIRTS BEDRUCKEN

Funktionelle Laufshirts mit meinem Logo! Jetzt ganz einfach bedrucken lassen - so geht's »

Jetzt Kontakt aufnehmen und beraten lassen

* Pflichtfelder